Call for Events

Wir freuen uns auf eure Programmideen und -vorschläge.

 

 

Tagesprogramm

+++ Übergreifend +++
+++ Mittwoch +++ Donnerstag +++ Freitag +++
+++ Samstag +++ Sonntag +++

 

 

Mitwirkende im #orbanismspace

blogbuster Goethe-Institut500px schreibszeneffm Allfacebook.de Nerdcore Lieblingsautoren HerzenstagePolizeipräsidium Frankfurt am MainTourismus NRWPiqdlog.os LiteraturschockBookMachineOriginal Unverpacktjellybooks Mainwunder pubnpub Katersalon Blogg Dein BuchFrankfurter Buchmesse

 

 

 

Übergreifend

Schreibszene FrankfurtMittwoch-Freitag
Schreibszene Live

Schriftstellerinnen, Comiczeichner, Journalistinnen, Blogger, Besucherinnen und Verlagsmitarbeiter – sie alle beobachten die Buchmesse. Und das Forschungskolleg „Schreibszene Frankfurt“ beobachtet sie. Dafür wird vor Ort ein öffentlich zugänglicher und individualisierbarer Schreibtisch installiert. An ihn sind Menschen verschiedenster Profession eingeladen, um ihre Beobachtungen zur Buchmesse zu verschriftlichen. Die „Schreibszene Frankfurt“ tritt als Beobachter zweiter Ordnung in Aktion: Sie ordnet Bedingungen, Ästhetik und Performanz der Beobachtungen und stellt alles online. Nach und nach entsteht so ein Abbild der Produktionsästhetiken, die die Buchmesse hervorbringt.

Gastgeber: Schreibszene Frankfurt

Mitwirkende: Alexandru Bulucz, Andreas Bülhoff, Hanna Engelmeier, Sara Heristchi, Kevin Kempke, Laura McAleese, Lena Vöcklinghaus und Miriam Zeh

Alexandru Bulucz foto-andreas Hanna Engelmeier Sara Heristchi

Kevin Kempke Laura McAleese Lena Vöcklinghaus Miriam Zeh

 

trenner

 

Mittwoch-Freitag
Live-Dokumentation

Mitwirkende: Jasmin Schreiber, Text, Journalismus, Social Media

Jasmin Schreiber

 

trenner

 

Mittwoch-Freitag
Orbanism LabDas Orbanism Lab: Erfahrungsraum für digitale Literatur

Es gibt sehr viele verschiedene Wege, digital zu lesen. Nicht alle sind allen bekannt oder in allen Implikationen bewusst. Für eine starke literarische Zukunft ist es wichtig, dass sich Menschen mündig gegenüber den Trägermedien von Literatur verhalten und für sich selbst angenehme und effiziente Wege finden, wie sie digital lesen. Fast noch wichtiger ist es, dass Menschen, die beruflich mit Literatur zu tun haben, die medialen Entwicklungen im Kern überblicken und nicht »zumachen«.

Das Orbanism Lab, das auf der #fbm16 erstmals zur Nutzung einlädt, soll abbilden, wie derzeit digital/e Literatur gelesen wird. Die verschiedenen Medien und Formate sollen im Unterschied zueinander erfahrbar, jeweilige Vor- und Nachteile sichtbar gemacht werden. Auch was digitale Literatur im engeren und weiteren Sinne ›ist‹, soll dabei verständlicher werden.

Es wird Reader, Smartphones und Laptops zum Lesen geben, auf denen, kuratiert von Christiane Frohmann, textorientierte ebenso wie enhanced E-Book (ePubs, Kindle-mobis, PDFs) und, wenn es das jeweilige Gerät erlaubt, auch literarische Blogs und Vlogs aufrufbar sind.

Das Orbanism Lab ist gedacht als temporäre digitale Bibliothek, in der man als Profi (Verleger*in, Autor*in, Gestalter*in) ungestört Dinge ausprobieren oder als Digitallese-Neuling unter kundiger Anleitung Zugangsschwierigkeiten überwinden kann.

Gastgeber des Orbanism Lab auf der #fbm16 ist das Goethe-Institut mit seinem sechssprachigen E-Book-Projekt Hausbesuch.

Goethe-Institut

 

trenner

 

 

Mittwoch, 19.10.2016

jellybooks-logo-aef26d1c1bad16f6e78501fe046a8a6610.00-11.00 Uhr
Reader Analytics

Speaker: Andrew Rhomberg, Gründer von Jellybooks

Andrew Rhomberg

 

trenner

 

11.00-12.00 Uhr
t.b.a.

 

trenner

 

allfacebook.de12.00-13.00 Uhr
Instant Content bei Facebook und Google

Mit Facebook Instant Articles und Google AMP haben zwei große Plattformanbieter Technologien vorgestellt, mit denen sie sich selbst als Publisher etablieren können und Inhalte in den eigenen Silos vorhalten. Wie funktionieren diese Technologien und welche Auswirkungen haben sie heute und in Zukunft auf die Publishing-Branche und deren Erlösmodelle?

Speaker: Jens Wiese, Social Media Berater, Web Developer und Blogger auf allfacebook.de, dem beliebtesten deutschsprachigen Blog rund um Facebook & Social Media Marketing

Jens Wiese

 

trenner

 

xyz13.00-14.00 Uhr
Bio Media

Mitwirkende:

Milena Glimbovski Markus von Jordan Volker Oppmann

 

 

trenner

 

14.00-16.00 Uhr
t.b.a.

 

trenner

inventur_logo_instagram16.00-17.00 Uhr
Instant Beauty: Früher war alles schöner

Körper und Texte müssen in Zeiten ständig aktualisierter Statusmeldungen weniger auf eine bestimmte Weise beschaffen sein als performen. Dies hat Auswirkungen auf unsere Vorstellungen und Begriffe von Schönheit. Ist schön noch schön? Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach dem digital schönen Körper und Text.

Gastgeber: Inventur

Mitwirkende:

Dr. Mahret Kupka Margarete Stokowski Andrea Nienhaus Jürgen Siebert

 

trenner

 

pubnpubandbookmachine17.00-19.00 Uhr
International PUBlishing meetup

Facebook

BookMachine and #pubnpub both connect the publishing community and now join forces. At the Frankfurt Book Fair we offer an opportunity for publishers, exhibitors, authors and tech-types to meet up in an informal environment at the Orbanism Space.

What will happen?

It’s very simple. After a day at the Book Fair, we all just need to grab a drink and have a chat. BookMachine and #pubnpub have planned just that.

Hosts: Laura Summers, Co-founder of BookMachine, and Leander Wattig, Founder of #pubnpub

Laura Summers Leander Wattig

 

 

trenner

 

 

Donnerstag, 20.10.2016

10.00-11.00 Uhr
t.b.a.

 

trenner

 

urbanana-logo-1000px

11.00-12.00 Uhr
Going #urbanana!  

Mitwirkende: Jan-Paul Laarmann, Produktmanager Städtetourismus / Kulturkommunikation, Tourismus NRW e.V.

Jan-Paul Laarmann

 

trenner

 

12.00-13.30 Uhr
t.b.a.

 

trenner

 

z8JlyKwV_400x40013.30-14.30 Uhr
Der MEGALIFE-Katersalon

Facebook

Das Spiel Google Ingress war noch ein Insiderding, wohingegen PokémonGO in den ersten Tagen nach Veröffentlichung global sichtbar die physisch reale Alltagswelt veränderte. Bei einem bildgestützten Gang durch die Kulturgeschichte führt Frau Frohmann einleitend vor, dass Augmented Reality zum Erzeugen eines aufregenderen Lebens (MEGALIFE) eigentlich ein alter Hut ist, allerdings – dies gilt vor allem für Vor-Gamingzeiten – ein sehr glamouröser.

Anschließend vollziehen sie und ihr Gast Roman Held gemeinsam ihre digitale éducation sentimentale nach und resümieren, was ihre Netz-Avatare in den zurückliegenden Jahren so alles erlebt haben. Sie werden überlegen, welche Art von virtueller Performance sie nach heutigem Erfahrungsstand empfehlen können und wozu sie keinem raten würden.

Roman Held liest außerdem aus neuen Texten.

– Trotz langjähriger Zusammenarbeit und Freundschaft begegnen sich Roman Held und Christiane Frohmann auf der Bühne des Orbanism Space zum ersten Mal live.

Mitwirkende:

Christiane Frohmann Roman Held

 

trenner

 

14.30-15.00 Uhr
Live in Deutschland

Mitwirkende:

  • Jasna Zajček, Journalistin für Zeitungen im In- und Ausland (taz, Le Monde Diplomatique, Spiegel Online, FAZ) sowie  TV-Produzentin und Autorin im arabischsprachigen Raum für VICE, ARTE und 3sat
  • Yahya Alaous, syrischer Journalist und u.a. Kolumnist für die Süddeutsche Zeitung

Jasna Zajček Yahya Alaous

 

trenner

 

Goethe-Institut15.00-16.00 Uhr
›Indie mit staatlich‹ statt David gegen Goliath: Unabhängige Digitalverlage als Lebendigkeits-Booster für institutionelle Kultur

Facebook

Am Beispiel des gemeinsamen Projektes Hausbesuch machen Nicolas Ehler vom Goethe-Institut Nancy und Verlegerin Christiane Frohmann (Frohmann) plausibel, welche neuen Möglichkeiten im losen Zusammenschluss traditionsreicher Kulturinstitute und digitalkundiger kleiner Verlage stecken. Sie diskutieren ihre Überlegungen und Erfahrungen mit Zoë Beck (CulturBooks) und Nikola Richter (Mikrotext), die ebenfalls vielfältige Kooperationen mit klassischen Verlagen und Institutionen unterhalten. Im Orbanism Lab werden anschließend erste Hausbesuch-Titel – die Veröffentlichung beginnt im Januar 2017 – und in vergleichbaren Kooperationen entstandene E-Books von CulturBooks und Mikrotext live an verschiedenen Lesegeräten präsentiert. (Die Verlegerinnen teilen dabei auch gern ihr Wissen über empfehlenswerte Devices und Apps.)

logo_hausbesuch

Mitwirkende:

Nicolas Ehler Zoë Beck Nikola Richter Christiane Frohmann

 

trenner

 

16.00-17.00 Uhr
Selfpublisher und Webpublisher

Es gibt erfolgreiche Selfpublisher wie die bei den Lieblingsautoren versammelten Autoren. Es gibt zudem erfolgreiche Webpublisher und Blogger. Oft haben sie aber nur wenige Berührungspunkte. In dieser Runde soll ganz konkret diskutiert werden, was beide voneinander lernen können.

Gastgeber: Lieblingsautoren

Mitwirkende:

  • Poppy J. Anderson, Autorin von Liebesromanen bei Rowohlt und mit über einer Million verkauften E-Books erfolgreichste Selfpublisherin im deutschsprachigen Raum
  • Vreni Frost, Mode-Bloggerin, Moderatorin und Projektmanagerin
  • Sascha Lobo, Autor, Vortragsredner und Geschäftsführer von Sobooks
  • Jörg Nicht, Autor, Fotograf und einer der meistgefolgten Instagrammer Deutschlands
  • David Gray, Autor von Thrillern und historischen Romanen.

Poppy J. Anderson Vreni Frost Sascha Lobo

Jörg Nicht David Gray

 

trenner

 

500pxfbm16.00-17.00 Uhr
Der #fbm16 Photo Walk für Buchmenschen

Egal, ob Verleger*in, Autor*in, Marketingverantwortliche*r, Journalist*in oder Blogger*in: Wer gern fotografiert, sieht die Welt mit anderen Augen. Die Photosharing-Plattform 500px und die Frankfurter Buchmesse laden deshalb ein zum #fbm16 Photo Walk, bei dem eine sich spontan zusammenfindende Community von fotografierenden Buchmenschen eine Stunde lang gemeinsam über die Messe geht und Bilder zum Thema BOOK PEOPLE macht. Natürlich werden dabei nicht nur tolle Bilder herauskommen, sondern auch neue Kontakte, Ideen und Erfahrungen. (Der Nebeneffekt ist ja oft das Beste.) Ein Kaffee oder ein unsofter Drink to go stehen ebenfalls bereit. Um 18 Uhr drängen wir uns dann alle im Orbanism Space mit vereinter Crowdpower vorbei an der »härtesten Tür der Buchmesse« und machen Party.

Treffpunkt: 16 Uhr im Orbanism Space beim 500px Photo Café – Ende: 17 Uhr ebenda

Mitwirkende:

Dittmar Frohmann Holger Volland

 

trenner

 

orbanism_club300x27017.00-18.00 Uhr
Orbanism Club – Die härteste Tür der Buchmesse

t.b.a.

Mitwirkende:

Frank Künster

 

trenner

 

 

 

Freitag, 21.10.2016

14455788_10209722467997557_387374233_o-png10.00-11.00 Uhr
Twittertreffen #fbm16

Facebook

Der letzte Fachbesuchertag fängt perfekt an mit dem Twittertreffen im Orbanism Space. Auf der Bühne Lieblingstwitterer, in der Hand einen Kaffee von unserem Sponsor 500px.

Mitwirkende:

Sarah Berger Claudia Vamvas

 

trenner

 

11.00-12.00 Uhr
t.b.a.

 

trenner

 

12.00-13.00 Uhr
Audio ftw

Mitwirkende:

Nicolas Semak

 

trenner

 

14324493_10207934717308344_8356531475908072701_o13.00-15.00 Uhr
Blogger Future Place #bfp16

Facebook

Das Bloggertreffen auf der Frankfurter Buchmesse. Ein Blogger-Barcamp mit Podiumsdiskussion

Bisher dominieren Blogger-Events, die von Verlagen aus organisiert werden. BloggerInnen bleiben hierbei passiv, können die Events nicht mitgestalten oder sich (außer im Publikum) zu Themen direkt äußern. Wir möchten den BloggernInnen jetzt eine Bühne, eine Stimme, geben und gemeinsam mit euch über Themen der Zukunft diskutieren.

Nutze dieses Mini-Barcamp und bringe ein Thema mit, das dir am Herzen liegt. Gemeinsam diskutieren wir es und suchen kreative Lösungsansätze. Anschließend ist noch genügend Gelegenheit zum intensiven Netzwerken.

Gastgeber: Mainwunder, Literaturschock.de und Blogg dein Buch

Mitwirkende:

Tanja Rörsch Susanne Kasper Cao Hung Nguyen Leander Wattig

 

trenner

 

15.00-16.00 Uhr
Reichweite mit Humor

Viele Unternehmen kommunizieren auch im Social Web noch immer im Pressemitteilungsstil. Dass und wie es auch anders geht, diskutieren wir in dieser Runde – samt damit verbundener Erfahrungen.

Mitwirkende:

Peter Wittkamp André Karsten Jochen Markett

 

trenner

 

BlogbusterLogo_blau_quadrat16.00-17.00 Uhr
BLOGBUSTER 2017

„Voice of Germany für Bücher“ – Was steckt dahiner? Pressekonferenz, Auftaktveranstaltung und moderierte Podiumsdiskussion zum Start des Projektes.

BLOGBUSTER heißt das Experiment, für das sich 16 Literaturblogger mit dem Klett-Cotta Verlag, der Literaturagentur Elisabeth Ruge und der Frankfurter Buchmesse zusammengetan haben. Ziel ist es, eine neue literarische Entdeckung zu tätigen. Mehr darf jetzt noch nicht verraten werden. Vorsitzender der Blogbuster-Fachjury ist der ARD-Literaturkritiker Denis Scheck.

Gastgeber: Blogbuster

Mitwirkende:

Elisabeth Ruge Denis Scheck Tom Kraushaar Lars Birken Bertsch

Tobias Nazemi Felix Wegener

Weitere Mitwirkende:

  • Mareike Fallwickl – Bücherwurmloch
  • Tilman Winterling – 54Books
  • Ilja Regier – Muromez
  • Uwe Kalkowski – Kaffeehaussitzer
  • Sophie Weigand – Literaturen
  • Sonja Graus – LustzuLesen
  • Jochen Kienbaum – Lustauflesen.de
  • Birgit Böllinger – Sätze & Schätze
  • Constanze Matthes – Zeichen & Zeiten
  • Sarah Reul – Pinkfisch
  • Simone Finkenwirth – Klappentexterin
  • Jacqueline Masuck – Masuko13
  • Gérard Otremba – Sounds & Books
  • Katharina Herrmann – Kulturgeschwätz

 

trenner

 

Nerdcore17.00-18.00 Uhr
Die Memetik des NeuenGeilenInternet

Die Wissenschaftlerin Limor Shifman beschreibt Meme als „Einheiten kultureller Informationen, die von Person zu Person weitergegeben werden, allmählich jedoch das Ausmaß eines gemeinsamen gesellschaftlichen Phänomens annehmen.“ Das können Ideen, Sprüche, Bilder, Stile oder Ideologien sein. Was Gene und Genetik für die Fortpflanzung sind, sind Meme und Memetik für die Kultur.

René Walter ist Blogger, Webdesigner, Art-Director und seit 2005 Chef von Nerdcore, einem der bekanntesten Blogs in Deutschland. Er diskutiert mit uns, welche Botschaften sich im Internet heute wie verbreiten, was das für unsere Mediengesellschaft bedeutet und was ganz konkret für Blogger.

Mitwirkende:

René Walter

 

trenner

 

Virenschleuder-Preis18.00-21.00 Uhr
Virenschleuder-Preisverleihung (auf der Open Stage)

Facebook

Mehr Preise, mehr Programm und mehr Konfetti. Der Virenschleuder-Preis geht 2016 ins 6. Jahr. Das wollen wir mit euch feiern und dafür legen wir uns ins Zeug. Infos zum Programm.

Abweichender Ort: Open Stage im Innenhof der Messe

Gastgeber: Leander Wattig – in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse

Mitwirkende: Wibke Ladwig, Social Web Ranger

Leander Wattig Wibke Ladwig

 

trenner

 

 

 

Samstag, 22.10.2016

Herzenstage_Logo_ohneClaim10.00-15.00 Uhr
Herzenstage – dein Liebesroman-Festival

Facebook

Seid dabei, die Herzenstage gehen in die nächste Runde! Und zwar mit einem echten Paukenschlag:
Gemeinsam mit euch wollen wir die Herzenstage digital und live feiern. Und zwar im Social Web und auf der Frankfurter Buchmesse! Vom 21. bis 22. Oktober 2016. Via Twitter, Facebook, Instagram und Co. könnt ihr, wo immer ihr seid, mitfeiern.

Oder ihr kommt direkt zu uns auf die Messe. Am Samstag, den 22. Oktober 2016, haben die Herzenstage ihren eigenen Stand in Halle 4.1 am Orbanism Space #fbm16 (D88). Von 10 bis 15 Uhr wartet ein großartiges Programm auf euch und natürlich haben wir einige Überraschungen vorbereitet. Tauscht euch mit uns, anderen LeserInnen und natürlich mit AutorInnen aus – wen genau ihr hier alles live treffen könnt, wird zwar noch nicht verraten, aber dass wir einige Highlights für euch im Gepäck haben, ist sicher!

www.herzenstage.org

 

trenner

 

15.00-16.00 Uhr
Diskussion Lesercommunities

 

trenner

 

16.00-18.00 Uhr
t.b.a.

 

trenner

 

 

Sonntag, 23.10.2016

11.00-13.00 Uhr
BookTuber stellen sich vor

Mitwirkende:

Janine aka The Empire of Books

 

trenner

 

15.00-16.00 Uhr
Comic Solidarity

Treffen von Webcomic-Zeichnern

 

trenner

 

//

Fotocredits:

Jens Wiese (c) Scott Davidson, Lars Birken-Bertsch (c) Kay Itting, Tom Kraushaar (c) Albrecht Fuchs, Elisabeth Ruge (c) Stefan Nimmesgern, Denis Scheck (c) Günter Schwiering,  Alexandru Bulucz (c) Alexander Paul Englert, Hanna Engelmeier (c) Steffi Roßdeutscher, Zoe Beck (c) Victoria Tomaschko, Nikola Richter (c) Adthe Mulla, Andrea Nienhaus (c) Klaas Posselt